Trittsteine

Rundtour Sóller – Fornalutx

Art
Wanderung
Region / Ort
Touren um Sóller / Sóller
Schwierigkeit
leicht
Charakter der Tour
einfache Bergwanderung auf beschilderten (Pflaster-)Wegen und wenig befahrenen Straßen. Stellenweise Schatten.
Ausgangsort
Sóller (54 m)
Ausgangspunkt
Plaça de la Constitució vor der Kirche im Stadtzentrum, wenige Minuten vom Bahnhof bzw. der Endhaltestelle der Straßenbahn nach Port de Sóller entfernt.
Zufahrt
Zufahrt aus Richtung Palma auf der Ma 11 (gebührenpflichtiger Tunnel oder Kurvenstrecke über den Coll de Sóller). Kostenlose Parkmöglichkeit entlang der Umfahrungsstraße nahe der Tankstelle (von dort zu Fuß in etwa 10 min ins Stadtzentrum) oder beim Fußballplatz (von der Ma-11 nach Port de Sóller bei Km 32 – nahe dem Bahnübergang – rechts Richtung Lluc/Pollença, nach weiteren 700 m rechts nach dem Wegweiser „Fornalutx“.
Bus/Zug
Zufahrt mit dem Tren de Sóller oder – viel billiger! – mit dem Bus (Linien 210, 211), Bushaltestelle am Carrer de Cetre, an der Ecke Vial 12, beim Parkplatz.
Gehzeit
bis 3h
Höhenunterschied
250 m
Höchster Punkt
300 m
Einkehrmöglichkeit/Unterkunft
Bars/Restaurants in Sóller und Fornalutx
für Kinder geeignet
ja
Rundtour
ja


Im Ranking der schönsten Dörfer Spaniens ist Fornalutx stets ganz vorne dabei. Die arabischen Wurzeln des zauberhaften Ortes sind noch heute zu spüren – besonders dann, wenn man durch die Orangenhaine und Oliven­gärten über dem »Golde­nen Tal« von Sóller hinwandert – stets den Penyal des Migdia, den Felsvorbau des Puig Ma­­jor, im Blick.

Wegbeschreibung:

Nach Fornalutx: Wir folgen der Stra­­ße neben dem Bach (Camí des Mur­terar) 250 m Richtung Fornalutx. Vor dem Pont de Can Rave biegen wir links auf den Camí de ses Moncades ab (Wegwei­ser »Tuent, Sa Calo­bra«). Kurz darauf rechts auf der flachen Asphaltstraße wei­ter (Schild »Fornalutx«). 50 m weiter zweigen wir links auf den Camí de sa Capelleta Richtung »Tuent, Sa Calo­bra« ab. Der ansteigende Schotterweg führt zu zwei Häusern. Dann führt der alte Weg, der die Kehren eines Fahrweges abkürzt (man folgt der Fahrbahn auch einmal kurz nach rechts), zur Ma-10 hinauf. Knapp darunter verbirgt sich rechts das Santu­ari de la San­ta María de l’Olivar, links dagegen führt ein Pfad zur benachbarten Capellata, einem aus groben Steinen erbauten Jugendstil-Kirchlein inmitten eines stillen Gartens.
Wir überqueren die Hauptstraße, kreuzen weiter oben zweimal einen Betonfahrweg und erreichen eine Wegteilung. Nun steiler aufwärts, kurz dem Betonweg folgen und unter Steineichen empor.
Auf ca. 300 m Höhe erreichen wir einen Querweg. Auf diesem rechts nach dem Wegweiser »For­nalutx« weiter. Der sanft abfallende Weg führt durch den Hang wieder zur Ma-10, der wir kurz nach links zur Abzweigung der Zufahrtsstraße nach Fornalutx folgen. Einige Schritte nach rechts, bis wir rechts auf einen asphaltierten, durch einige Tore versperrten Fahrwe­g einschwen­ken. Etwas weiter unten kürzt ein alter Pflasterweg die Kehren ab. Schließlich wird die Fahrbahn flacher und stellenweise betoniert. Am Ortsrand vor Fornalutx gehen wir rechts auf einer Treppe zu einer Hauszufahrt hinunter. Links auf dem Carrer Joan Albertí Arbona weiter, dann kurz links hi­nauf und rechts auf dem Carrer de sa Plaça zur Plaça d’Es­panya unter der Kirche.
2 h

Zurück nach Sóller: Wir verlassen Fornalutx wieder auf dem Carrer de sa Plaça und dem Carrer de Joan Albertí Arbona. Bei allen folgenden Abzweigungen geradeaus, am Sportplatz vorbei und zum Friedhof. Nach einem kleinen Graben auf dem schmalen Camí Vell de Fornalutx Richtung »Sóller, Binibassí« durch einen weiteren Graben und an einem Köhlerplatz vorbei. Dann links auf dem breiteren Weg weiter und rechts zu einer Wasser­leitung. Nach einem Zauntor führt ein Pflasterweg zu den Häusern von Binibassí. Wo die Asphaltstraße einmündet, rechts auf den Schotterweg abbiegen. Auf einem schmalen Pfad zur Villa José, dann links auf dem stellenweise gepflasterten Weg abwärts und wieder neben der Wasserleitung durchs Gebüsch. Wir erreichen einen Fahrweg, auf dem wir links hinabgehen. Gleich darauf rechts auf die Asphaltstraße einschwenken (Wegweiser »Sóller«). Bei allen Abzweigungen geradeaus zur Einmündung des Camí de ses Marjades, dort links zum Pont de Can Rave hinab. Rechts auf der Straße zum Fußballplatz von Sóller.
1 h