Trittsteine

Von Sóller nach Port de Sóller

Art
Wanderung
Region / Ort
Touren um Sóller / Sóller
Schwierigkeit
leicht
Charakter der Tour
einfache Wanderung auf wenig befahrenen Straßen, breiten Wegen und guten Pfaden. Etwas Schatten im zweiten Wegabschnitt.
Ausgangsort
Sóller
Ausgangspunkt
Stadtzentrum, Plaça de la Constitució vor der Kirche, wenige min vom Bahnhof bzw. der Endhaltestelle der Straßenbahn nach Port de Sóller entfernt
Zufahrt
Im eng verwinkelten Stadtgebiet von Sóller gibt es nur Gebührenparkplätze. Daher parkt man am besten direkt entlang der Umfahrungsstraße im Bereich des Naturkundemuseums und der Tankstelle; von dort gelangt man zu Fuß in etwa 10 min ins Stadtzentrum. Oder man fährt folgenden kleinen Umweg: von der Ma-11, der Straße zwischen Sóller und Port de Sóller, bei Km 32 – nahe dem Bahnübergang – Richtung Lluc/Pollença abzweigen. Nach ca. 700 m dem Wegweiser „Fornalutx“ nach rechts folgen und zum Fußballplatz, in dessen Nähe man (außer bei abendlichen Fußballspielen) problemlos und auch länger parken kann. Von dort gelangt man in 10 min zu Fuß auf der Avinguda de Asturias ins Stadtgebiet und zum Carrer de sa Lluna (siehe Wegbeschreibung).
Bus/Zug
Zufahrt nach Sóller mit dem Tren de Sóller oder den Buslinien 210, 211; Bushaltestelle in Sóller am Carrer de Cetre, an der Ecke Vial 12, beim Parkplatz.
Gehzeit
bis 2h
Höhenunterschied
50 m
Höchster Punkt
92 m
Einkehrmöglichkeit/Unterkunft
unterwegs keine; Bars/Restaurants in Sóller und Port de Sóller
für Kinder geeignet
ja
Rundtour
nein


Diese streckenweise beschilderte Wanderroute führt aus dem Stadtzentrum von Sóller mitten durch die fruchtbare Gartenlandschaft der Horta und durch stille, landwirtschaftlich genutzten Täler in den Hafen Port de Sóller. Immer wieder schweift der Blick über üppige Orangenhaine, deren Blüten im Frühling betörenden Duft verströmen, bis hinauf zu den Gipfeln der Serra de Tramuntana.

Wegbeschreibung:

Sóller – Port de Sóller: Wir überqueren die Plaça zum Carrer de sa Lluna (über dem Begin der Straße befindet sich ein großes Schild mit dem namensgebenden Mond), gehen zwischen den Geschäften stadtauswärts und biegen bei der zweiten Abzweigung nach links auf den Carrer de la Victòria „11 Maig“ ab (Schild „GR-221 Binibassi, Biniaraix“). Wir bleiben bei der folgenden Kreuzung und an allen Abzweigungen geradeaus und erreichen auf der anschließenden Avinguda d’Asuries und eine Brücke den Fußballplatz im Norden der Stadt.
Nun marschieren wir nach der Beschilderung „Port Sóller, Palma“ geradeaus auf daran vorbei; die Straße trägt den Namen „Camí de sa Figuera“. Dieser Bezeichnung bleiben wir treu, indem wir bei der folgenden Gabelung links weitergehen. Der Camí de sa Figuera führt nun durch die Gartenlandschaft der Horta und geradeaus an einer Abzweigung vorbei. Bei der nächsten Gabelung wendet sich der Camí de sa Figuera etwas nach rechts, um gleich darauf gerade an einer weiteren Abzweigung vorbeizuziehen. Bald erreichen wir die Kirche der Horta und etwa 500 m danach die Hauptstraße Ma-10.
45 min

Nach der schrägen Überquerung der Fahrbahn wandern wir auf dem ebenfalls asphaltierten Camí de Can Tamany weiter (Wegweiser „Port de Sóller). Bei der nächsten Abzweigung nach links (Wegweiser), über eine Brücke und geradeaus auf dem schmalen Asphaltband des Camí de Cas Pagès zu den Cases de Can Tamany. Davor wenden wir uns nach rechts und gehen unter der überwachsenen Pergola des Anwesens weiter. Danach gelangen wir zwischen Gärten zu einem Tor, vor dem wir nach links abbiegen (Pfosten). Ein gepflasterter Fahrweg führt zwischen weiteren Häusern dahin und dann rechts zum Haus Can Cerés. Davor links auf einem schmalen Pflasterweg (Pfosten) aufwärts und bald rechts auf einem ebenen Fahrweg weiter. Wir bleiben bei zwei Abzweigungen geradeaus, steigen etwas an und überqueren eine Schotterstraße. Einige Stufen und ein Pfad bringen uns zur nächsten Straßenquerung. Danach wandern wir auf einem breiten Pflasterweg aufwärts und schwenken schließlich rechts auf die emporziehende Schotterstraße ein. Sie führt über den Gärten des Tals zum Coll d’en Borrasar (92 m) hinauf.
Kurz vor dem Sattel zweigen wir links ab (Pfosten) und wandern auf einem Fahrweg wieder bergab. Die Torre Picada, der alte Wachturm über Port de Sóller, ist bereits zu sehen. Kurz darauf zweigen wir bei einem Wegweiser links ab, steigen einige Stufen hinunter und folgen einem schmalen Pfad, der zwischen zwei Toren durch Olivenkulturen führt. Weiter geht’s neben dem großen Anwesen Son Llampaies, dann nach rechts über ein Bachbett und neben einer Mauer wieder etwas aufwärts, wobei eine Wasserrinne überquert wird. In der Folge wandern wir auf einem Waldweg eben dahin und nach links hinab, bis wir bei einem Pfosten rechts abzweigen. In Kehren zwischen Terrassenmauern erreichen wir schließlich die Zufahrtsstraße nach Port de Sóller direkt vor dem Sa-Mola-Tunnel. Daneben nach rechts, an einem Kalkofen vorbei und auf einer kleinen Brücke zu einem Holzgatter neben einem geschlossenen Zauntor. Dahinter führt ein Fahrweg zum Verkehrskreisel (Infotafel). Rechts daneben weiter, zwei abzweigende Straßen überqueren und dann rechts auf dem Gehsteig zum nächsten Kreisel. Dort beginnt der breite Carrer Antoni Montis, der zur Hafenpromenade führt. Dort rechts zur Endstation der Straßenbahn, mit der man nach Sóller zurückfahren kann.
1 h