wandern mallorca

Von Lluc nach Caimari

Art
Wanderung
Region / Ort
Touren um Lluc / Lluc
Schwierigkeit
leicht
Charakter der Tour
Nach einem kurzen Anstieg folgt eine einfache Bergab-Wanderung auf einem renovierten Pilgerweg. Immer wieder Schatten.
Ausgangsort
Lluc, 480 m
Ausgangspunkt
am Parkplatz vor der Kirche
Zufahrt
Am besten fährt man vor der Wanderung per Bus oder Taxi von Caimari nach Lluc.
Bus/Zug
Buslinie 330 Palma – Bahn nach Inca – Selva – Caimari und von dort weiter nach Lluc
Gehzeit
bis 3h
Höhenunterschied
kurzer Anstieg und knapp 450 m Abstieg
Höchster Punkt
618 m
Einkehrmöglichkeit/Unterkunft
Bar/Restaurant Coll de sa Bataia am Coll de sa Batalla, die Restaurants Can Gallet und Es Guix (letzteres etwas absteits der Route) in der Urbanisation Es Guis, Bars/Restaurants in Caimari und Lluc
für Kinder geeignet
ja
Rundtour
nein


Lluc, das größte Heiligtum der Insel war schon vor Jahrhunderten auf gut ausgebauten Pilgerwegen erreichbar. Einer der wichtigsten führt von Inca herauf. Dank der Kunst der Margers (Steinsetzer) erstrahlen viele seiner Passagen wieder in neuem Glanz – ebenso beeindruckend wie die Rotes de Caimari, die kilometerlangen Stein­­mauern der Oliventerrassen in den Steilhängen.



Wegbeschreibung:

Vom Parkplatz vor dem Kloster Lluc gehen wir am Restaurant Font Cuberta vorbei und oberhalb davon nach links (Wegweiser »Caimari per camí vell de Lluc«). Die Asphaltstraße führt in Kehren aufwärts, an einer Garage vorbei und knapp unter der Hauptstraße (Ma-10) vorbei. Rechts zu ihr, die Fahrbahn überqueren und auf der hier abzweigenden Straße Richtung Inca (Ma-2130) zum nahen Coll de sa Batalla (Tankstelle, Restaurant). Weiter über die Brü­cke und gleich danach rechts auf die Schotterstraße einschwenken (Mauer mit Gatter). Nach kurzem Anstieg an der Font des Guix vorbei und zu einer Dreiteilung: geradeaus (Weg­weiser »Caimari«) zur verlassenen Finca Es Guix.
Danach führt der stellenweise ge­pflasterte Pilgerweg um den Puig des Caragolé herum und unter der Wand der Bretxa Vella zu einem Felseinschnitt (Steinschlaggefahr). Dahinter nach rechts, die folgenden Abzweigungen ignorieren und zu einer kleinen Schutzhütte (Picknickplatz). Davor rechts durch lichten Wald hinunter. Hinter einem Tor erreichen wir die Asphaltstraße (Ma-2130). Wir gehen unter der Brücke zum Picknickplatz und auf einem neu angelegten Weg neben der Fahrbahn aufwärts. Direkt vor den Häusern von Son Canta folgen wir dem gepflas­terten Weg abwärts (Wegweiser »Sa Costa Llarga«) und queren die Straße sowie einen quer verlaufenden Schotterweg (Wegweiser »Caimari«). Dann führt der Pilgerweg links neben dem Torrent de sa Cometa Negra abwärts. Schließlich gelangen wir bei einem Parkplatz wieder zur Asphaltstraße, auf der wir durch den bewaldeten Graben nach Caimari hinunterwandern.
2 h 30 min

keine Fotos vorhanden