wandern mallorca

Avenc de Son Pou

Art
Wanderung
Region / Ort
Touren im Raiguer / Santa Maria del Camí
Schwierigkeit
leicht
Charakter der Tour
einfache Tal- und Bergwanderung auf einer Schotterstraße und einem kurzen, stellenweise schmalen und felsigen Aufstiegsweg. Viel Schatten.
Ausgangsort
Santa Maria del Camí (170 m)
Ausgangspunkt
Torrent de Coanegra (180 m).
Zufahrt
von der Hauptstraße Ma-13A am nordöstlichen Ortsrand von Santa Maria – neben der Bodega Macia Batle nahe Km 15 – auf den Camí de Coanegra abbiegen (nach Norden, auf die Berge zu) und nach 100 m über den Bahnübergang. Nach ca. 1 km die Ma-2021 überqueren, nach 2 km rechts auf den einmündenden Camí d’Alaró einschwenken (Schild „Quarter II“) und nach 3 km – in Son Torella – links („Quarter V“) ins Tal des Torrent de Coanegra. Die schmale Asphaltstraße endet nach weiteren 1,3 km beim Tor der Finca Son Oliver (beschränkte Parkmöglichkeit).
Bus/Zug
Bushaltestelle bzw. Bahnhof in Santa Maria del Camí, von dort zu Fuß wie unter Zufahrt beschrieben in 1 – 1 h 30 min.
Gehzeit
bis 3h
Höhenunterschied
170 m
Höchster Punkt
350 m
Einkehrmöglichkeit/Unterkunft
unterwegs keine; Bars/Restaurants in Santa Maria del Camí.
für Kinder geeignet
ja
Rundtour
nein

Diese wunderbare Tour führt Sie zu einem ganz besonderen Naturwunder zwischen dem Raiguer und dem Hochtal von Orient, das jedoch nur zeitweise zu besichtigen ist: zum Avenc de Son Pou. Dies ist ein riesiger, 50 m hoher Höhlendom mit wunderlichen Tropfsteinen und einem etwa 5 m breiten Loch in der Felsendecke, durch das Tageslicht ins Innere gelangt. Der Tunnel, den man vor Jahren als Zugang zu diesem unbeschreiblichen Naturwunder sprengte, ist mit einem massiven Gitter gesperrt, um Vandalen abzuhalten. Daher ist der Avenc dzt. nur am Sonntag 10 – 14 Uhr zugänglich (Eintrittsgebühr), Info: Tel. 652/961639 oder 666/785822.
Wegbeschreibung:
Wir wandern – dem Wegweiser „Camí des Freu, Orient“ folgend – auf der Schotterstraße durch das gewundene, sanft ansteigende Tal des Torrent de Coanegra. Hinter der Finca Son Oliver quert ein Aquädukt den Bach; selber müssen wir eine Furt überqueren. Fließt hier Wasser, heißt es: Schuhe ausziehen und waten! Nach etwa 1,5 km erreichen wir hinter einer Biegung des Tals das Anwesen Son Roig, eine einstige Mühle. Wieder über den Bach und zum Anwesen Can Morei. Bald darauf wird die Finca Son Pou umgangen, und zwar auf einem rechts abzweigenden und kurz ansteigenden Pfad (Mauerdurchlass mit Tor). Dahinter geht’s auf der Schotterstraße weiter taleinwärts. Die Piste verschmälert sich, über dem Bach ragen Felswände empor und bald steigt der Weg stärker an. Nach zwei Kehren erreichen wir die beschilderte Abzweigung zum Avenc de Son Pou: Hier nach rechts und auf einem aufgemauerten Weg in Serpentinen durch den Waldhang in 20 Min. zum Eingangstunnel der Höhle hinauf.
1 h 45 min

Der Rückweg erfolgt auf der gleichen Route.
1 h 15 min