wandern mallorca

Radtour zwischen Gebirge und Ebene

Art
Radtour
Region / Ort
Touren im Raiguer / Santa Maria del Camí
Schwierigkeit
mittel
Charakter der Tour
Radtour mittlerer Anforderung auf Nebenstraßen und historischen Wegen; ein 500 m hoher Pass ist zu überwinden.
Ausgangsort
Santa Maria del Camí (170 m)
Ausgangspunkt
Ortszentrum
Zufahrt
Von Palma auf der Ma-13
Bus/Zug
Bahnhof der Linie Palma – Inca in Santa Maria del Camí. Jeder Zug transportiert grundsätzlich vier Fahrräder, mit Genehmigung des Schaffners können u. U. auch mehr Bikes mitgenommen werden. Ab Palma ist der Fahrradtransport in fast allen Zügen zwischen 6 und 12 Uhr, 16 und 19 Uhr und ab 21 Uhr möglich, ab Manacor oder Sa Pobla in allen Zügen von 9 bis 22.30 Uhr – Samstag/Sonntag und an Feiertagen sogar kostenlos.Bahn ab Palma Mo – Fr, Bahn ab Palma Sa/So/Fei
Gehzeit
bis 4h
Streckenlänge
56,5 km
Höhenunterschied
Insgesamt ca. 450 m
Höchster Punkt
558 m
Einkehrmöglichkeit/Unterkunft
In den größeren Orten am Weg
für Kinder geeignet
nein
Rundtour
ja

Wer auf dieser Strecke radelt, erlebt die Schönheit des Pla ebenso wie den herben Charme der Serra de Tramuntana. Ein Bike-Klassiker auf Mallorca, den mam mit dem Straßenrad genauso genießt wie mit dem Mountainbike.

Wegbeschreibung:
Km 0,0: Start am Bahnhof von Santa María. Auf der Straße vor dem Bahnhof (Sant Antoni) nach links.
Km 0,2: Nach rechts (Camí de Coanegra). Nach 100 m die Hauptstraße geradeaus überqueren.
Km 1,0: Links Richtung Santa Eugènia. Gleich darauf wieder nach links abbiegen (Olivenbaum, Tafel „Cicloruta Es Pla“). Wir folgen dem Camí Vell de Muro, einem gekennzeichneten Radweg (schöne Aussicht ins Gebirge).
Km 4,7: Wir verlassen den Radweg nach rechts (Tafel „Sta. Eugènia“) und fahren durch das Weinbaugebiet um Consell und Binissalem.
Km 7,7: Die Straße nach Sencelles geradeaus Richtung Ses Alqueries queren.
Km 8,1: Durch die schöne kleine Ortschaft Ses Alqueries (restaurierte alte Häuser, Windmühle). Wir biegen links ab.
Km 9,3: Wir folgen dem Camí de Muntanya (einem der alten Viehwege ins Gebirge, die am Beginn und am Ende des Sommers benutzt wurden). Kurz vor der Abzweigung befindet sich der einzige jüdische Friedhof der Insel. Links abbiegen.
Km 9,7: Nochmals links abbiegen. Die Straße verläuft parallel zur Gebirgskette.
Km 14,2: Bei der „STOP“-Tafel links abbiegen.
Km14,5: Wir erreichen Sencelles. Links Richtung Palma abzweigen, nach 100 m rechts auf den Camí de Son Roig: Die Straße führt auf die Gebirgskette mit den markanten Felsenbergen Aucadena und Puig d’Alaró zu – dazwischen verläuft unsere Radtour.
Km 15,4: Bei der Kreuzung geradeaus auf dem Camí de Son Roig weiter. Nach 200 m schwenken wir links auf den Camí de Binissalem ein.
Km 17,4: Biniagual, ein herrliches restauriertes Landgut. Wir durchqueren die Ortschaft geradeaus, dem Gebirge entgegen.
Km 20,6: Binissalem. Geradeaus über die Hauptstraße Richtung „Centre“ und „Estació“.

Km 21,6: Bahnhof Binissalem. Rechts davon die Schienen Richtung „Can Arabí“ überqueren.
Km 22,5: Kreuzung: Wir biegen links ab (Schild „Bibiloni“).
Km 23,5: Rechts abzweigen.
Km 23,9: Herrenhaus Sa Torre de Can Morante. Nach 300 m Vorsicht: An der ersten betonierten Abzweigung nach rechts. Nach 20 m (Wegweiser „Camí d’Alaró“ beginnt der steingepflasterte arabische Weg (der in Binissalem „Camí romà“ genannt wird). Die folgenden 400 m sind nur mit dem Mountainbike zu befahren (alternativ könnte man vor der Abzweigung geradeaus zur Hauptstraße nach Alaró fahren).
Km 25,3: Herrenhaus Banyuls. Nach rechts abbiegen.
Km 25,7: Auf der Asphaltstraße nach rechts (schöne Sicht zu den Bergen). Man fährt durch eine Platanenallee am Herrenhaus Son Fortesa vorbei.
Km 26,9: Die Straße Ma-2110 geradeaus Richtung Orient überqueren.
Km 27,5: Rechts nach Orient abbiegen. Auffahrt ins Hochtal von Orient (links könnte man direkt nach Alaró und Santa María fahren; konditionsstarke Mountainbiker wählen von dort die Straße nach den Wegweisern „Castell d’Alaró“ auf einen 720 m hohen Sattel und von dort auf einen schmalen Pfad nach Orient hinunter).

Km 35,5: Orient, ein kleines Dorf in idyllischen Gebirgslandschaft (Bars/Restaurants). Nach der Durchfahrt geht's zum 558 m hoch gelegenen Coll d’Honor hinauf und jenseits in engen Kehren nach Bunyola hinunter.
Km 46,5: In Bunyola links Richtung Santa María.
Km 50,5: Links nach Santa María.
Km 56,5: Zurück in Santa María del Camí.