wandern mallorca

Cala Mesquida – Cala Torta

Art
Wanderung
Region / Ort
Touren im Osten / Cala Mesquida
Schwierigkeit
mittel
Charakter der Tour
interessante Kurzwanderung durch unterschiedliche Landschaften auf schmalen Pfaden und Fahrwegen. Zwei kurze Stellen erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Im ersten Abschnitt kein, im zweiten Abschnitt etwas Schatten.
Ausgangsort
Cala Mesquida nördlich von Capdepera
Ausgangspunkt
das Rondell am Ende des Carrer de la Esparell, der Hauptzufahrtsstraße zur Siedlung Cala Mesquida
Zufahrt
beschilderte Zufahrt von der Umfahrungsstraße in Capdepera (5 km). Parkplätze am Ende der Zufahrtsstraße (Carrer de la Esparell).
Bus/Zug
keine tägliche Busverbindung nach Cala Mesquida
Gehzeit
bis 2h
Höhenunterschied
100 m
Höchster Punkt
65 m
Einkehrmöglichkeit/Unterkunft
Bars/Restaurants an der Cala Mesquida; Kiosk an der Cala Torta (nur im Sommer)
für Kinder geeignet
nein
Rundtour
ja


Diese kurze Rundwanderung verbindet nicht nur zwei der schönsten Sandstrände im Nordosten Mallorcas, sondern erschließt auch eine felsige Küstenlandschaft bzw. ihr stilles, bewaldetes Hinterland. Gleich nach dem Start vom Rondell hinter der Cala Mesquida wirkt der Pfad schwieriger, als er letztlich ist. Seine schmale Trasse verlangt aber auch oberhalb der Cala Torte einen sicheren Tritt: Steine, die man dort lostritt, fallen direkt auf den Sandstrand und gefährden die Badegäste!

Wegbeschreibung:

Zur Cala Torta: Vor dem Rondell am Ende des Carrer de la Esparell folgen wir links einem schmalen Pfad, der eben durch den steinigen Küstenhang nach Nordwesten führt; viele Steinmännchen geben die Richtung vor. Wir queren schräge Gesteinsplatten und eine kurze abschüssige Passage über einer kleinen Felsbucht. Nach etwa 500 m passieren wir den Durchlass einer niedrigen Mauer. Von der folgenden Gabelung gehen wir links weiter und erklimmen über einen steilen Hang die Anhöhe (56 m) über der Punta des Boc. Dort tut sich ein erster Blick zum Wachturm Torre d’Albarca und zu den Bergen der Península de Llevant auf.
Nun geht’s sanft bergab, über einen breiten Rücken und dann etwas steiler in eine Mulde neben einer Felsbucht hinab. Wir ignorieren einen links abzweigenden Pfad, steigen rechts haltend an und gehen auf Felsbändern um eine Kuppe über dem Meer herum. Danach teilt sich der Pfad: Wir bleiben links oben, erreichen das Ende einer Mauer und wandern schräg durch den steilen Hang und oberhalb von Felsabbrüchen zur Cala Torta hinunter.
45 min

Rückweg: Wir gehen vom Sandstrand taleinwärts zum Ende der Zufahrtsstraße. Dort beginnt links ein anfangs breiter Weg, aber steiler und steiniger Weg, auf dem wir zwischen Gebüsch und einzelnen Bäumen durch den Hang ansteigen. Er mündet etwa 50 m über dem Strand in einen quer verlaufenden, sandigen Fahrweg ein (der weiter taleinwärts von der Stand-Zufahrtsstraße abzweigt).
Auf diesem nach links, um einen kleinen Graben herum und von der folgenden Gabelung rechts auf der betonierten Trasse aufwärts. Nach einer S-Kurve geht’s über einen Sattel. Weiter im sanften Auf und Ab durch licht bewaldetes Gelände auf eine Anhöhe (65 m, Ausblicke nach Capdepera, zur Talaia de Son Jaumell und zum Meer). Nach einer scharfen Rechtskurve (die sich auf einem kurzen Pfad abkürzen lässt) wieder bergab.
In der nächsten Rechtskurve zweigen wir links auf eine schmalere Schotterstraße ab und folgen ihr auf eine freien Anhöhe. Nach rechts bergab und am obersten Haus vorbei zu einer Kreuzung bei einem Trafohäuschen. Weiter auf der Asphaltstraße abwärts, geradeaus an einer Abzweigung vorbei und rechts zur Querstraße, die wir überschreiten. Auf dem Carrer de la Donzella gehen wir am Restaurant Can Colau vorbei und schwenken dann links auf die Hauptstraße ein, auf der nach wenigen Schritten unseren Ausgangspunkt erreichen.
1 h