wandern mallorca

Zur Cala Magraner

Art
Wanderung
Region / Ort
Touren im Osten / Cales de Mallorca
Schwierigkeit
leicht
Charakter der Tour
einfache Wanderung auf Schotterstraßen, breiten Wegen und ganz zuletzt auf einem kurzen, steinigen Pfad; wenig Schatten
Ausgangsort
Cales de Mallorca an der Ostküste
Ausgangspunkt
an der Zufahrtsstraße nach Cales de Mallorca, ca. 1,5 km nördlich der Hotelsiedlung (60 m)
Zufahrt
auf der Ma-4014 bis zur beschilderten Abzweigung nach Cales de Mallorca bei Km 6, von dort gut 2 km durch das Kulturland in Richtung Meer. Kurz nach dem Tor zum Landgut Hospitalet Nou überquert man einen kleinen Graben – dort zweigt rechts eine Seitenstraße ab (beschränkte Parkmöglichkeit).
Bus/Zug
Bus nach Cales de Mallorca
Gehzeit
bis 2h
Höhenunterschied
ca. 150 m
Höchster Punkt
60 m
Einkehrmöglichkeit/Unterkunft
unterwegs keine; Bars/Restaurants in Cales de Mallorca
für Kinder geeignet
ja
Rundtour
nein


Die Cala Magraner ist einer der schönsten "Fjorde" im Bereich der Gemeinde Manacor. Ihr unberührter Kies- und Sandstrand, der einen Meerarm von einer (meist) ausgedehnten Lagune abgrenzt, verspricht ein herrliches Wander- und Badeziel. Und die Felswände, die ihn einfassen, sind bei Kletterern sehr beliebt – so kann man hier oft auch "Action" in der Vertikalen beobachten. Kaum Anforderungen stellt der hier vorgestellte Zugangsweg, der sich im Nahbereich der intensiv verbauten Cales de Mallorca durch eine einsame Urlandschaft schlängelt. Die größte Herausforderung bleibt, im Labyrinth der Schotterwege, die z. T. für nie realisierte Hotelanlagen geschaffen wurden, den Überblick zu bewahren.
Wegbeschreibung:

Wir wandern auf der Nebenstraße, die kurz noch asphaltiert ist, in den Wald. Bei der folgenden Abzweigung geradeaus und gleich danach rechts am Tor der Finca Can Roig vorbei. Geradeaus an einer weiteren Abzweigung vorbei, dann geht’s ohne große Höhenunterschiede durch die schütter bewaldete Macchia in einiger Entfernung zum Meer dahin. Bei der Einmündung eines Seitenweges gerade auf der breiteren Fahrbahn bleiben, sanft abwärts und neben einem Graben auf die Küste zu.
Etwa 1 km nach dem Tor erreicht man eine Wege-Dreiteilung: Man könnte hier rechts zur nahen Cala Bota oder geradeaus zu den Steilabbrüchen der Punta del Bisbe gehen – wir biegen jedoch links ab und folgen der breiteren Schotterstraße. Sie führt ziemlich eben oberhalb des Pla des Seny und der Cala Virgili zur nächsten Abzweigung. Geradeaus weiter, an einer kleinen Hütte (Wasserreservoir) vorbei und bei der folgenden Wegteilung rechts auf der breiteren Straße bleiben. Sie führt zu einer Wegteilung auf einer kleinen Anhöhe, von der wir dem Hauptweg nach links folgen. Es geht etwas abwärts, geradeaus an einer weiteren Abzweigung vorbei und dann wieder aufwärts. Im Graben oberhalb der Cala Pilota zweigen wir rechts ab. Im sanften Anstieg erreichen wir den kahlen Rücken über der Cala Magraner (45 m) und damit die letzte Weggabelung: Auf dem linken Fahrweg wandern wir hoch über dem Torrent abwärts und in einer Linkskurve zum Straßenende an einem aufgemauerten Platz. Daneben beginnt ein schmaler und steiler Pfad, der sich kurz zum Kies- und Sandstrand der Cala Magraner hinunterschlängelt.
1 h

Rückweg auf der gleichen Route.
1 h