wandern mallorca

Puig de Maria (333 m)

Art
Wanderung
Region / Ort
Touren im Norden / Pollença
Schwierigkeit
leicht
Charakter der Tour
einfache Wanderung auf einer steilen Straße und einem Pflasterweg. Nur stellenweise Schatten.
Ausgangsort
Pollença (50 m)
Ausgangspunkt
im Ortszentrum
Zufahrt
aus Richtung Palma oder Port de Pollença auf der Ma-2200; Parkplätze am südöstlichen Ortsrand
Bus/Zug
Bushaltestelle in Pollença
Gehzeit
bis 2h
Höhenunterschied
290 m
Höchster Punkt
333 m
Einkehrmöglichkeit/Unterkunft
Bar im Kloster auf dem Puig de Maria; Bars/Restaurants in Pollença
für Kinder geeignet
ja
Rundtour
nein


Auf dem 333 m hohen Berg im Süden von Pollença steht ein festungsartig ausgebautes Kloster, das der Muttergottes geweiht ist. Im 14. Jahrhundert soll ein merkwürdiges Licht auf dem Gipfel zur Auffindung einer steinernen Marienfigur geführt haben. Als man die Madonna in die Stadtkirche hinunterbringen wollte, wurde sie bei jedem Schritt schwerer – bis man umdrehte und sie wieder hinaufbrachte. Oben erbaute man ihr zunächst eine Kapelle, später entstand daraus das Klos¬ter mit seinem wuchtigen Wehrturm. Von dort ist der Blick über Pollença und die Serra de Tramuntana wirklich prachtvoll!
Wegbeschreibung:

Wir gehen vom Kloster Sant Domingo im Süden des Städtchens zum Carrer Cecili Metel, rechts bis zur Tankstelle und dann links zur Hauptstraße Ma-2200. Nach ihrer Überquerung folgen wir dem Wegweiser "Puig de Maria" auf der asphaltierten Zufahrtsstraße zu einigen Häusern. Dort links aufwärts und in engen, steilen Serpentinen durch den Hang des Puig de Maria zu einem winzigen Parkplatz hinauf. Auf dem Pflasterweg weiter bis zum Santuari de la Mare de Déu del Puig auf dem Gipfel (333 m). Kurz vorher zweigt links der aufgemauerte Camí dels Ermitans ab, der zu einem Aussichtspunkt und zum tiefen Avenc de la Mare del Déu führt. Links daran vorbei und auf Pfadspuren zum Kloster und zum Picknickplatz.
1 h

Abstieg auf dem Pflasterweg und der anschließenden Straße.
45 min