wandern mallorca

Penya Roja (Penya des Migdia, 354 m)

Art
Bergtour
Region / Ort
Touren im Norden / Alcúdia
Schwierigkeit
schwer
Charakter der Tour
Diese landschaftlich sehr lohnende Tour führt auf einen felsigen Berg über dem Meer – sie verläuft auf Fahrwegen und stellenweise exponierten Pfaden, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordern. Viel Schatten.
Ausgangsort
Alcúdia (16 m)
Ausgangspunkt
Ermita dela Victòria (140 m) auf der gleichnamigen Halbinsel nordöstlich von Alcúdia
Zufahrt
von Alcúdia auf dem Camí dels Mal Pas in die 2 km nordwestlich gelegene Strandsiedlung Mal Pas (Abzweigung von der Avinguda de la Inca im Süden der Altstadt, folgen Sie den Schildern "Mal Pas/Bon Aire/Ermita de la Victòria"). In Mal Pas geradeaus Richtung "Ermita de la Victòria" zur Küste und dieser entlang. Nach weiteren 2,5 km bei der beschilderten Abzweigung nach rechts und in Kehren 1,5 km zum Parkplatz bei der Ermita hinauf.
Bus/Zug
Bus bis Es Mal Pas, von dort zu Fuß 1 h zur Ermita.
Gehzeit
bis 2h
Höhenunterschied
insgesamt 250 m
Höchster Punkt
354 m
Einkehrmöglichkeit/Unterkunft
unterwegs keine; Bar und Restaurant bei der Ermita de la Victòria.
für Kinder geeignet
nein
Rundtour
nein


Die Tour auf den "Kanonenberg", den spektakulärsten Aussichtspunkt der Halbinsel Victòria, wurde zu einem "Wander-Klassiker". Woher der Neme kommt? Auf dem felsigen Gipfel der Penya Roja (oder Penya des Migdia) steht tatsächlich eine Kanone, die man im 17. Jahrhundert zum Schutz gegen Piraten hinaufschleppte. Doch schon hinter dem schmalen Durchschlupf in die darunter gelege Befestigungsanlage tut sich wie mit einem Paukenschlag eine Prachtsicht zum Cap des Pinar auf.

Wegbeschreibung:

Vom Parkplatz bei der Ermita de la Victòria führt eine breite Schotterstraße (Schranke) rechts am Restaurant vorbei und durch den Wald hinauf. Nach 15 Min. – gleich nach einer scharfen Rechtskurve am Fuße der Felsen – zweigen wir scharf nach links auf einen schmalen Pfad ab (Wegweiser "Penya des Migdia"). Er führt im Auf und Ab durch den Wald- und Grashang hoch über der Küste und schließlich über einige Stufen zu einer kleinen Anhöhe hinauf. Von der dortigen Wegteilung geht's auf dem linken Pfad etwas abwärts und durch einen Grashang zur Wand der Penya Roja. Auf einem grasbewachsenen Felsband gelangen wir zu einer Mauer mit einem schmalen Durchlass. Dahinter balanciert man auf einer aufgemauerten und mit einer Kette gesicherten Wegtrasse wenige Meter quer durch die Wand zum Mirador de Penya des Migdia hoch über dem Cap des Pinar. Wer noch höher hinaus will, kann neben dem Unterstand mit dem Tonnengewölbe auf einem stellenweise recht steilen und felsigen Pfad auf den schmalen Gipfelgrat klettern. Dort nach links in eine kleine Scharte und über abschüssige Felsstufen auf den luftigen „Kanonengipfel“ (354 m).
1 h 15 min


Rückweg auf der gleichen Route (der direkte Abstieg zur erwähnten Scharte ist nicht möglich).
45 min