wandern mallorca

Puig de ses Bruixes (358 m)

Art
Wanderung
Region / Ort
Touren im Süden/am Pla / Llucmajor
Schwierigkeit
mittel
Charakter der Tour
kurze, aber landschaftlich eindrucksvolle Bergwanderung mit flachem Straßenzugang und einer ausgesetzten Fels­passage im Gipfelbereich, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert. Nur wenig Schatten.
Ausgangsort
Llucmajor (150 m)
Ausgangspunkt
die Abzweigung des Camí de Son Saleta von der Ma-5010 bei Km 2,3 zwischen Algaida und Llucmajor. Es gibt jedoch auch eine Zugangs-Alternative ab Llucmajor: Bei der Anfahrt mit dem Bus aus Palma/S'Arenal an der ersten Haltestelle in Llucmajor ("Ronda Migjorn / c/ Bisbe Roig") aussteigen, Straße überqueren und zurück bis zum Carrer de Bartomeu Sastre Garau gehen. Auf dieser Straße stets geradeaus gehen (sie wird dann zu Carrer des Grup Escolar). Wenn es geradeaus nicht mehr weitergeht, links halten (= Carrer de Ciutat). An der vierspurigen Ronda de Ponent rechts bis zum Kreisverkehr mit der Windmühle in der Mitte und der Ausschilderung "Cimetière" (=Friedhof) folgen (=links aus dem Kreisverkehr raus). Nach ca. 100 m rechts auf den Camí de Galdent und am Friedhof vorbei. Autofahrer könnten hier Ihr Fahrzeug abstellen. Der Camí de Ferrutxelles zweigt dann nach vielleicht 1 km rechts ab (ausgeschildert!). Für diesen Tipp danken wir Herrn Sebastian Plontke.
Zufahrt
auf der Ma-5010; beschränkte Parkmöglichkeit direkt neben der Abzweigung
Bus/Zug
Bushaltestelle in Llucmajor – von dort müsste man knapp 2 km neben der viel befahrenen Straße zum Ausgangspunkt gehen.
Gehzeit
bis 2h
Höhenunterschied
180 m
Höchster Punkt
358 m
Einkehrmöglichkeit/Unterkunft
unterwegs keine; Bars/Restaurants in Llucmajor
für Kinder geeignet
nein
Rundtour
nein


Westlich des »heiligen Berges« von Randa ragt der bewaldete Höhenzug des Puig de Galdent aus der Inselebene. Allen Autofahrern, die den niedrigen Stra­ßensattel zwischen Randa und Llucmajor überqueren, sticht wohl sein südöstlicher Eckpunkt ins Auge: Der Puig de ses Bruixes – Mallorcas sagenumwobener »Hexenberg« – zeigt fast allseits steil aufgefaltete Felsen. Seine Ersteigung ist jedoch keine große Hexerei. Und die Aussicht von diesem »exklusiven« Gip­fel über das flache Bauernland zwischen dem heißen Süden Mallorcas und der Inselebene Es Pla lohnt den langen Zugangsweg auf jeden Fall.
Wegbeschreibung:

Wir wandern auf dem geschotterten Camí de Son Saleta etwa 700 m durch das Bauernland und biegen nach einem Haus links auf den stellenweise asphaltierten Camí de Ferrutxelles ab. Nach 200 m (Casa des Puig) nochmals links abzweigen und ca. 400 m zur Kreuzung bei der Casita Rosa. Dort scharf nach rechts, auf der Asphaltstraße zwischen Gärten weiter und an einer Abzweigung vorbei. Nach knapp 600 m rechts weiter, auf den Puig de ses Bruixes zu und zu einer weiteren Straßenteilung. Geradeaus die Sackgasse hinauf.
Achtung: Vor dem vorletzten Haus zweigen wir nach rechts auf einen unscheinbaren Waldweg ab und gehen kurz einem Zaun entlang. Dann links auf einem steilen Pfad und über geneig­te Felsplatten gegen den Berg hi­nauf, an einer Hausruine vorbei und durch verwachsenen Buschwald zu den Felsen. Nach links, zwischen Kakteen hindurch und rechts in einen Sattel. Hier nach rechts und teils auf Pfad, teils über die Felsen des Berg­rückens aufwärts (blaue Pfei­le). Zuletzt über die schmale Gratschneide zum Gipfel hinüber.
1 h 15 min
Rückweg auf derselben Route.
45 min