Sant Llorenc

Höhe: 89 m
Einwohner: 8095
Lage: nahe der Ostküste Mallorcas zwischen Manacor und Artà, im Westen an den Pla von Mallorca grenzend

Das Gemeindegebiet von Sant Llorenç ist, wie Ausgrabungen belegen, schon seit etwa 4000 Jahren besiedelt. Den Beinamen „des Cardassar“ (zu deutsch „bei den Disteln“) bekam der Ort nach der Reconquista, als Jaume I. mit seinem Heer die Insel besetzte. Dabei soll eine Madonnenfigur im Distelgestrüpp auf einem Feld entdeckt worden sein. Der Ort schart sich um seine Kirche aus dem 14. Jahrhundert. Sie birgt die Mare de Déu Trobada, eine etwa 800 Jahre alte Holzfigur im katalanischen Stil.

Sehenswert:
• Pfarrkirche 
• Castell de sa Punta de s'Amer (Wehrturm aus dem 17. Jahrhundert) auf der gleichnamigen Halbinsel bei Cala Millor
• Poblat Talayótic de S'Illot: archäologische Augrabungsstätte aus der Zeit der Talaiotkultur am Rand der gleichnamigen Touristensiedlung an der Küste

Tipps:
• Fest der aufgefundenen Muttergottes am 8. August
• Markt am Donnerstag vormittag