P4219085
P4188589

Höhe: 120 m   
Einwohner: 6802   
Lage: im Osten der Insel, am Südrand der Muntanyes d’Artà um des Cap de Ferrutx.

Die Gegend um das liebenswerte Landstädtchen,
das gegen die Piraten stark befestigt wurde und sich sein geschlossenes Ortsbild bewahrt hat, muss schon früh besiedelt gewesen sein. Der Name erinnert an das arabische Wort jartan (Garten). Der Berg oberhalb der großen Pfarrkirche, den man über 180 Stufen ersteigt, trug schon unter den Arabern einen befestigten Palast. Nach der Reconquista wurde er zu einer christlichen Wehranlage um- und ausgebaut; ein Bild an der Seite der Wallfahrtskirche zeigt die Übergabe Mallorcas an König Jaume I. durch den maurischen Wali. Von den Zinnenmauern genießt man einen wunderbaren Blick über die Umgebung des Ortes, in dem einige der größten possessios (Landgüter) der Region liegen. Und auf den Felsgipfeln am Horizont jagten schon Mallorcas Könige.

Sehenswert:
• Altstadt mit baumbestandener Plaça
• Pfarrkirche (16. Jahrhundert, mit berühmter Holzkanzel)
• Museu Regional d’Artà (Funde aus talaiotischer Zeit): Carrer Estrella, 4, Di – Fr 10 – 13.30 Uhr, Sa 11 – 13 Uhr, Tel. 971/829778
• von Zypressen gesäumter Kreuzweg (180 Stufen) zum Santuari de Sant Salvador auf dem mit Zinnenmauern befestigten Berg oberhalb des Ortes. Dieser Platz, der schon unter dem Arabern eine befestige almudaina (Palast) war, bietet herrliche Ausblicke. Die Wallfahrtskirche birt eine Madonnenfigur aus dem 17. Jahrundert und ein Gemälde, das zeigt, wie der arabische wali (Herrscher) die Macht über die Insel an der eroberer Jaume I. übergibt (täglich 10 – 18 Uhr).
• Poblat prehistòric ses Païsses

Fotos
Oben: Auf dem befestigten Kirchenberg weisen sogar die Zinnenmauern in den Himmel.
Rechts: Schon aus der Ferne wirkt das Städtchen Artà sehr einladend.

___________________________________________________________________________________ 

Genuss Tipp
Finca Es Serral

Polygono 18, Parcel 43
An der Straße Richtung Capdepera bei der Tankstelle nach der Beschilderung "Depuradora" abzweigen, beim Fußballplatz rechts Richtung Cala Torta und kurz danach links
Tel. 971/835336
Di – So 19 – 23 Uhr
November – Februar geschlossen

• Bekannt gute Inselküche, Gemüse aus eigenem Anbau
• gemütlich-rustikaler Innenraum und schöne Terrasse, familiärer Service
• Lässt sich gut mit einem Auto- oder Radausflug zur Cala Torta verbinden.
____________________________________________________________________________________