mallorca
mallorca

Península de Llevant

Mallorcas jüngster Naturpark liegt auf der Halbinsel nordöstlich von Artà. Er wurde 2001 auf 16.232 ha Land- und 5275 ha Meeresfläche gegründet, 2005 jedoch um fast 94% (!) auf 1576 ha verkleinert. Der Naturpark umfasst Teile der bis über 500 m hohen Muntanyes d’Artà, die nach Waldbränden fast ganz kahl und nur von Dissgras bewachsen sind. Man findet jedoch noch kleine Steineichenbereiche und viele Zwergpalmen. In unberührten Buchten leben Kolonien von Kormoranen und Korallenmöwen, aber auch Wanderfalken, Eleonorenfalken und Zwergadler.

Eine Besonderheit ist das Vorkommen der Mittelmeerschildkröte. Etliche Schotterstraßen und Wanderpfade im Naturpark und seiner Umgebung wurden beschildert; für Übernachtungen stehen einige unbewirtschaftete Wanderherbergen zur Verfügung (Cases d’Aubarca, Casa de s’Arenalet, Caseta des Oguers).

Infobüro in Artà, Tel. 971/829219 oder 971/836828

Fotos

Oben: die "verlorenen Strände" an der Nordostküste der Península de Llevant

Rechts: Der Bec de Ferrutx erhebt sich als südlicher Eckpfeiler der Muntanyes d'Artà.