PA073283 01

Cabrera

  • P4120746 01
  • PA073198 01
  • PA073177 01
  • Cabrera2

Der Parc Nacional Marítim i Terrestre de l’Arxipèlag de Cabrera ist der einzige Nationalpark der Balearen. Er liegt etwa 12 km südlich des Cap de ses Salines im Süden Mallorcas. Er umfasst das 10.021 ha große, lange Zeit vom Militär gesperrte Gebiet um die „Ziegeninsel“ Cabrera und ihre 18 Nachbarinseln. 1986 unterbrach ein Greenpeace-Schiff die Manöver; fünf Jahre später wurde der Nationalpark eröffnet.

Er bietet zahlreichen endemischen und gefährdeten Tierarten eine sichere Heimat, darunter 130 Vogelarten, aber auch der Balearen-Eidechse oder Meeresschildkröten. Neben Eleonorenfalken kann man hier Korallenmöwen, Fischadler und Wanderfalken beobachten; zeitweise sind viele Zugvögel zu Gast. Zwischen der typischen mediterranen Vegetation findet man auch den endemischen Kreuzdorn und Buchsbäume.

Der Meeresbereich um die Inseln ist großteils mit Poseidongras bedeckt – ein Segen für rund 200 Fischarten. Die mächtige Burgruine auf Cabrera stammt aus dem 14. Jahrhundert und entstand als Bollwerk gegen die Piraten, die sich oft auf der abgelegenen Insel versteckten. Heute ist sie ein ebenso beliebtes Kurz-Wanderziel wie das Museum Es Celler, das im feinfühlig renovierten Speicher eines einstigen Bauernhofes untergebracht ist. Zu sehen sind weiters Relikte von Mönchsgräbern aus byzantinischer Zeit. Die freigelegten Grundmauern eines Lagers und ein im Wald versteckter Gedenkstein erinnern an die fast 10.000 Kriegsgefangenen, die hier 1808 für sechs Jahre ausgesetzt wurden – nur 3600 von ihnen überlebten die einsame Hölle. Die Wege zu den genannten Punkten sowie zum Leuchtturm an der Punta de n'Enciola sind frei begehbar, alle anderen Routen nur im Rahmen von Führungen oder mit Genehmigung der Nationalparkverwaltung. 

Schiffsüberfahrt von Colònia de Sant Jordi:

• Excursions a Cabrera: Tel. 971/649034, im Sommer täglich um 9.30 Uhr vom Hafen in Colònia de Sant Jordi (Rückkehr ca. 17 Uhr, Fahrtdauer jeweils ca. 1 h), im Winter weniger häufig.

• Marcabrera: Carrer Solta nº 13, Colònia de Sant Jordi, Tel. 622/574806, Abfahrtszeiten zwischgen Juni und August täglich um 9, 11, 13, 15, 17 und 19 Uhr, Dauer maximal 2 h, maximal 12 Personen, Kinder ab 6 Jahren, www.marcabrera.com

• Um den Park mit eigenem Boot zu besuchen, benötigt man eine von der Verwaltung des Nationalparks ausgestellten Erlaubnis (Palma, Plaça d'Espanya, 8-1, Tel. 971/725010).

Tipp: Das Cabrera-Zentrum in Colònia de Sant Jordi bietet die perfekte Vorbereitung bzw. einen schönen Ausklang für einen Ausflug zur Insel.

Fotos

Oben: Colònia de Sant Jordi ist nur mehr ein feiner Strich in der Ferne: die Insel Cabrera und ihre Burg

Rechts: buntes Leben unter dem Meeresspiegel und auf den Steinen, Ausgrabungen und Burggemäuer