Miro Museum

Fundación Miró: das Miró-Museum

  • Bilder Miro 1
  • Altes Atelier Miro
  • P4120819

1981 wurde die Fundació Pilar i Joan Miró a Mallorca gegründet. Durch eine Schenkung des weltbekannte katalanischen Künstlers Joan Miró (1893-1983) an die Stadt Palma blieben seine Werkstätten, in denen er von 1956 bis zu seinem Tod arbeitete, als lebendiges und international ausgerichtetes Kulturzentrum der Öffentlichkeit zugänglich. Zu besichtigen sind Ateliers des Künstlers im alten Haus Son Boter oberhalb des Gartens, das neue Atelier, das Mirós Freund Josep Lluís Sert plante, und das 1992 eröffnete, große und architektonisch bemerkenswerte Ausstellungsgebäude der Stiftung.

 

Der Museumsbestand fügt sich harmonisch in die Bauten so unterschiedlicher Stilrichtungen. Er umfasst etwa 6000 Werke aus dem Nachlass Mirós – Gemälde, Zeichnungen und graphische Werke, aber auch Skulpturen und Objekte. Zudem gibt es temporäre Ausstellungen anderer Künstler.

 

Wo? Fundació Pilar i Joan Miró a Mallorca, Carrer Saridakis, 29, im Südwesten von Plama oberhalb der Cala Major. Zufahrt mit den Buslinie 3 (Marivent), 46 und Transabus (Marivent) oder per Taxi

 

Öffnungszeiten: Mitte Mai – Mitte September Di – Sa 10 – 19 Uhr, So/Fei 10 – 15 Uhr; Mitte September – Mitte Mai Di – Sa 10 – 18 Uhr, So/Fei 10 – 15 Uhr, Mo geschlossen

Freier Eintritt jeden Sa, am 18. Mai (Internationaler Museumstag), 24. Juni (Heiliger Johannes) und 19. Dezember (Jahrestag der Publikumseröffnung) für Kinder unter 16 Jahren und Schulgruppen nach Terminvereinbarung

 

Info: Tel. 971/701420

 

Fotos

Oben: ... als wäre der Meister nur kurz weg – Mirós neues Atelier

Rechts: Werkschau im neuen Gebäude der Fundació, das alte Atelier und eine "verkehrte" Übermalung im typischen Stil Mirós