PA074001
PA074023

Im 14. Jahrhundert entstand die erste Andachtsstätte auf dem höchsten Berg der südlichen Serres de Llevant, südöstlich oberhalb von Felanitx. In der wegen anhaltender Piratenüberfälle wie eine Festung ausgebauten Kirche verehrt man seit dem 15. Jahrhundert eine Madonnenstatue. Mitte des 16. Jahrhunderts entstand hier auch eine Grammatikschule, und im Jahre 1824 übernahmen Einsiedler die Anlage. Die innen schön ausgestaltete Kirche stammt vor allem aus dem 18. Jahrhundert. Am südöstlichen Ende des Bergrückens steht eine 7 m hohe Christusfigur, auf einem nordwestlichen Vorgipfel über der Zufahrtsstraße das Creu des Picot; die Aussicht über die Insel ist da wie dort großartig.

Zufahrt von Felanitx auf der Ma-4010 Richtung Porto Colom, dann auf der rechts abzweigenden Ma-4011 hinauf (ca. 7 km, beschildert).

Fotos
Oben: Die Ermita de Sant Salvador thront wie eine Festung auf ihrem Berg.
Rechts: Unter dem Creu des Picot liegt der Pla, das flache Bauernland.