000027

Raixa

Auf ähnliche Wurzeln wie Alfàbia blickt das nahe Gut Raixa bei Bunyola zurück. Nach vielen Besitzerwechseln kam es 1797 an den kunstsinnigen Erzbischof Antoni Despuig aus Valencia, der den riesigen Garten um das Herrenhaus im Stil der italienischen Renaissance gestalten ließ. Das Herzstück der Anlage bildet eine klassizistische Treppe; von ihr führen Seitenwege über bewaldete Terrassen auf den "hauseigenen" Berg (herrliche Sicht bis Palma) und zum größten Wasserbecken Mallorcas.

Das Landgut wurde von der Inselregierung erworben; nach jahrelanger Renovierung sind das Herrenhaus und der Garten von Dienstag bis Samstag jeweils zwischen 10 und 15 Uhr geöffnet (Tel. 971/219741, visitesraixa@conselldemallorca.com). Besichtigungen für Gruppen sind nach Anmeldung auch an anderen Tagen möglich. Eintritt und Führung sind vorläufig frei. 

Zufahrt von Palma auf der Ma-11 ca. 13 km Richtung Bunyola/Sóller, dann vor einem Kreisverkehr bei der Beschilderung rechts abzweigen und die Hauptstraße überqueren. Zum großen Parkplatz führt eine schmale, nicht asphaltierte Seitenstraße.

 

Foto

Der steinerne Löwe schlummert unter der Freitreppe des Gartens von Raixa.