Navetas

Navetas

  • navetas Hospitalet Vell
  • Navetas S  Hospitalet Vell
  • Navetas bei Son real 01

Die ersten Wohngebäude, die Mauern aufwiesen, entstanden auf Mallorca zwischen 1700 und 1500 v. Chr. Diese länglichen Anlagen weisen die Form eines Hufeisens auf. Ihre Fundamente, die etwas schräg stehen und sich nach oben verjüngen, erinnern an die Form von Schiffen – daher wurden sie Navetas genannt. Sie waren wohl mit einer Holzkonstruktion überdeckt; auf Menorca entstanden aber auch massive Gewölbe aus Steinen (die vermutlich als Gräber dienten). Möglicherweise erklärt sich der eigenartige Grundriss der Navetas aus einer Art Weiterentwicklung aus den Höhlen, in denen die Menschen vorher lebten. Tatsächlich liegen manche von ihnen direkt neben älteren Hohlräumen.

 

Navetas bestanden aus mehreren Räumen und boten 15 bis 20 Menschen Platz; in ihrer Mitte lag meist eine Feuerstelle. Auf Mallorca findet man häufig doppelte, also unmittelbar nebeneinander angelegte navetas; einige sind sogar dreiteilig. Eines der am besten erhaltenen Fundamente ist an der Straße von Magaluf Richtung Sol de Mallorca (Casino) zu sehen; weitere schöne Beispiele finden Sie in Es Rafal nahe dem Flughafen Son Sant Joan oder beim Talaiot von Hospitalet Vell an der Ostküste. 

 

Fotos

Oben: die Navetas von Hospitalet Vell in der Nähe der Cales de Mallorca an der Ostküste

Rechts: Die typische "Schiffsform" zeigt sich bei den Mauerfundamenten – und in Son Real auch in einer Hohlform, die aus dem Gestein gearbeitet wurde.